•  
  •  
Nach wie vor wird die Gefahr, die von der Elektrizität ausgeht, unterschätzt. Das zeigt auch die grosse Anzahl von Bagatell-Unfällen in der Niederspannung. Das Risiko, bei einem Elektrounfall das Leben zu verlieren, ist sehr hoch. Auch wenn eine Elektrisierung vielfach glimpflich abläuft, gibt es immer wieder Personen, welche daran sterben.
Welches sind die Ursachen? 
Die 5 + 5 lebenswichtigen Regeln im Umgang mit Elektrizität sind vielfach nicht angewendet worden. Vielfach wird aus Bequemlichkeit oder aus wirtschaftlichen Gründen unter Spannung gearbeitet, ohne die notwendigen Schutzmassnahmen zu treffen. In 48% der Fälle hätte ein spannungsfreies Arbeiten nach den 5 Sicherheitsregeln den Unfall verhindert.
Ein weiterer Unfallschwerpunkt liegt beim Arbeiten in der Annäherungszone nach dem Entfernen von Abdeckungen. Wie schnell passiert es und man gerät aus Unachtsamkeit an unter Spannung stehende Anlagenteile. Die Folgen sind eine Durchströmung oder gar ein Kurzschluss mit Flammbogen.
Das Tragen einer persönlichen Schutzausrüstung hätte in 14% der Fälle eine Verletzung verhindert.
Bei 12% liegen die Ursachen in der Anwendung nicht korrekter Arbeitsmittel wie z.B. nicht isolierte Werkzeuge oder defekte​handgeführte elektrische Geräte.
In weiteren 12% der Fälle wurde unter Spannung gearbeitet ohne klaren Auftrag und ohne weitere Sicherungsmassnahmen.
Unsicheres Arbeiten durch den Verunfallten selbst nimmt mit 19% laufend zu. Die Organisation und das Umfeld tragen mit 43% erheblich zu den Ursachen bei. Hier sind die Vorgesetzten angehalten, ihre Führungsverantwortung wahrzunehmen.
Elektrische Anlagen, Installationen oder Erzeugnisse, welche keinen genügenden Basisschutz gegen elektrischen Schlag (30%) aufweisen, sind weitere Ursachen für Elektrounfälle. Drähte oder Kabel, welche nicht isoliert sind und unter Spannung stehen, verursachen immer wieder schwere Unfälle.

Deshalb ist es wichtig, einen guten Partner an seiner Seite zu haben.

Wir beraten Sie gerne, zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt auf.

  • Reload